Demobericht vom 3. Juli – Nazis filmten und fotografierten ungehindert

Am Donnerstag, dem 3. Juli, fand in Hennigsdorf eine Demonstration mit anschließender Kundgebung gegen den Naziladen „On the Streets“ statt. Ein Bündnis von BürgerInnen der Stadt Hennigsdorf, Gewerkschaften, Parteien, dem Seniorenbeirat, Antifas u.a. hatte dazu aufgerufen. Es war die fünfte Kundgebung dieser Art, die nun monatlich vor dem Naziladen stattfindet.
Dieses Mal fand vor der Kundgebung noch eine kurze Demo statt, die um 17 Uhr auf dem Postplatz begann. Unter strahlender Sonne wurden Transparente ausgerollt, u.a. eines der Kampagne „Keine Stimme den Nazis“.
Schon zu diesem Zeitpunkt standen in unmittelbarer Nähe zwei bekannte Neonazis, die die TeilnehmerInnen einzeln und in Gruppen fotografierten. Als anwesende Polizeibeamte angesprochen wurden, dass sie das Filmen der Nazis unterbinden sollen, antworteten diese, dass sie nichts unternehmen würden, da das Filmen völlig legal sei. […]

Den kompletten Bericht gibt es hier.